Dornbusch Quintett

Von Kindern und Tieren

Im Grossen und Ganzen wichtige Kinder- und Tiergeschichten für Erwachsene in deutscher, russischer und spanischer Sprache

Die fünf jungen MusikerInnen haben ein Programm zusammengestellt mit schrecklichen, lustigen, makabren und unterhaltsamen Tier- und Kinderliedern in russischer, spanischer und deutscher Sprache. Die Lieder, Duette und Instrumentalstücke wurden teilweise neu arrangiert, wie z.B. Schuberts Erlkönig für die Besetzung des Ensembles mit Gesang, Klavier, Akkordeon, Violoncello und
Kontrabass.

Programm:
Franz Schubert: Der Erlkönig / Der Tod und das Mädchen
Kurt Weill: Die Seeräuber-Jenny / Die Moritat von Mackie Messer
Arnold Schönberg: Der genügsame Liebhaber
Moses Kobelt: Kätzchen / Kinder, ihr müsst euch mehr zutrauen!
Billy Strayhorn: Lotus Blossom
Dimitri Schostakowitsch: Der Esel und die Nachtigall
Sergeij Rachmaninow: Der Tod des Zeisigs
Pjotr Tschaikowsky: Der Frühling / Der Kuckuck / Die Legende
Moses Kobelt: Das Huhn I und II
Pedro Humberto Allende: Sechs chilenische Kinderlieder
Jaime León: Serenata
Gioachino Rossini: Katzenduett

Der erste Teil des dreiteiligen Programms beginnt mit Liedern in deutscher Sprache.
Schuberts Vertonung von Goethes «Gruselgeschichte» des Erlkönigs arrangierte Moses Kobelt neu für die Besetzung des Ensembles, ebenso die bekannte Moritat von Mackie Messer und die Seeräuber-Jenny aus Brechts Dreigroschenoper. Der Tod und das Mädchen von Schubert kommt als spezielle Art des Kinderliedes dazu.
Der zweite und russische Programmteil beginnt mit Schostakowitschs Fabel «Der Esel und die Nachtigall» (nach Krylov). Auf eindrückliche Weise enführt sie in die Tierwelt und in den nur allzu bekannten Streit zwischen Esel und Nachtigall, wer denn am schönsten singen kann.
Rachmaninows Lied «Der Tod des Zeisigs» führt weiter zu Tschaikowskys Kinderlieder «Der Frühling» und «Der Kuckuck». Auch diese Stücke wurden für das Ensemble von Moses Kobelt arrangiert. «Der Frühling» sogar als Duett.
Der dritte Teil besteht aus südamerikanischen Liedern. Die (in Europa) eher unbekannten Kinderlieder von Allende bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen lustig und makaber. Unter ihnen finden wir einen Kinderreimspruch, ein Schlaflied, Coton Colorado, der seine Frau ermordet und darauf ihre Därmchen zum Verkauf anbietet (aber wer kauft schon Därmchen einer schlechten Frau?), und unter anderen Kumpanin und Kumpane Frosch, die sich gmeinsam über alles Mögliche und Unmögliche unterhalten.
Die verschiedenen Teile werden mit jazzigen Instrumentalstücken von Moses Kobelt und Billy Strayhorn verbunden.
Um das Verständnis der fremdsprachigen Stücken zu unterstützen, beleben szenische Interaktionen das Programm.

DORNBUSCH QUINTETT sind:
Viviane Hasler: Sopran
Schoschana Kobelt: Mezzosopran, Violoncello
Dominique Müller: Klavier, Akkordeon
Moses Kobelt: Klavier, Arrangements, Komposition
Christian Hamann: Kontrabass

 

Event Details

Datum:
Türöffnung:
19:15 Uhr
Start Zeit:
20:00 Uhr
End Zeit:
22:00 Uhr
Location:
Waaghaus, Marktgasse 25, Winterthur
Telefon:
+41 (0)52 203 26 03
Email:
info@kulturkoller.ch