Über uns

Thomas Koller

Schon früh sicherte sich die Musik ihren Platz seinem Leben. Neben der Singschule und später dem Kammerchor besuchte Thomas Instrumentalunterricht, mit welchem er nun beim Waldhorn angekommen ist. Der Klang und die Vielfältigkeit dieses Instrumentes begeistern ihn auch heute noch immer wieder aufs Neue.

1989 gründete Thomas Koller ein sinfonisches Orchester, in welchem er über zwanzig Jahre mitspielte und als Präsident vorstand. Die administrativen Belange motivierten ihn, in diese Richtung eine Ausbildung zu absolvieren und so schloss er 2003 als dipl. Kulturmanager ab.

Im Spätherbst 2007 besuchte Thomas eine Bar in Zürich. Aus dem hinteren Teil hörte er Musik. Seinem neugierigen Naturell folgend, machte er sich auf die Suche nach der Quelle. Am Flügel sass eine junge Musikerin. Sie spielte eigene Songs und interpretierte welche von Nora Jones, Katie Melua und anderen. Er war fasziniert und begeistert von der Musikalität und Stimme der jungen Künstlerin, störte sich aber über das achtlose und laute Gequatsche der „Zuhörer“. So entschloss sich Thomas, sie in einer Pause zu fragen, ob sie auch an einem konzertanten Auftritt interessiert sei. Sie strahlte ihn an und sagte zu. So entstand 2008 die erste Konzertreihe von kulturkoller und im weiteren Verlauf der Verein kulturkoller.

 

.